image004

Der Weltverfolgungsindex 2023  ist erschienen. Seit 30 Jahren dokumentiert Open Doors mit dem Index das Schicksal von Christinnen und Christen, die „getötet oder inhaftiert, von Behörden schikaniert und systematisch benachteiligt, verprügelt, entführt, sexuell missbraucht, zwangsverheiratet oder gezwungen werden, ihre Heimat und ihr Land zu verlassen.“ Das christliche Hilfswerk macht damit „Verfolgung sichtbar und belegbar und gibt verfolgten Christen eine Stimme, wie Leiter Markus Rode hervorhebt.

Nach Angaben des Hilfswerks werden 360 Millionen Christinnen und Christen bedroht und verfolgt.

In der Negativ-Rangliste der 50 Länder mit der stärksten Christenverfolgung steht wie zuletzt 2021 wieder Nordkorea auf Rang 1. Seit Einführung des neuen „Gesetzes gegen reaktionäres Gedankengut“ wurden dort „mehr Hauskirchen entdeckt und Christen verhaftet“. Auf den Rängen 2 bis 10 folgen Somalia, Jemen, Eritrea, Libyen, Nigeria, Pakistan, Iran, Afghanistan und der Sudan. Insgesamt beobachtet Open Doors, dass „zunehmender Autoritarismus sowie ideologischer Nationalismus die Verfolgung und Diskriminierung verschärfen, von der Christen in 76 Ländern in hohem Maß betroffen sind“.

„Das unermessliche Leid der Menschen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden, erscheint uns so oft fern, doch es darf nicht in Vergessenheit geraten“, so BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba. „So bedrückend die Berichte von Open Doors sind, so wichtig sind sie, weil sie uns daran erinnern, für unsere Glaubensgeschwister einzutreten. Lasst uns für sie und für alle Menschen, die wegen ihres Glaubens leiden, beten!

aus: Bund kompakt Nr.2 : Aktuelles aus dem BefG vom 19. Januar 2023

Ihr Weg zu uns

Ihr Abfahrtsort:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Ermutigungstag am 25. März in Kevelaer

EFG Kevelaer Der AK Senioren lädt ein: Ein Ermutigungstag für Mitarbeitende und weitere Interessierte. „Dein Wort ist wie Honig - Die Bibel genießen“.  .

01.12.2022


Ökumenische Übersetzungsarbeit leisten

Regelmäßig zu Jahresbeginn treffen sich die ACK-Delegierten der BEFG-Landesverbände. Zu Gast war Erzpriester Radu Konstantin Miron.

26.01.2023

Von Katzen, Blattläusen und Säbelzahntigern…

Versöhnung ist das Herzstück des Evangeliums – das erläuterte Prof. Johannes Reimer (Bergneustadt) zunächst aus biblischer Perspektive..

25.01.2023